Streetdance



                   

 Hip-Hop ist ursprünglich eine Lebenseinstellung, die in den 70er Jahren von den ,,Ghetto-Kids" der Straßen New Yorks ausging. Es umfasst daher verschiedene Aktivitäten, wie Breakdance, Rap und Graffiti. Hip-Hop, auf Grund seines Ursprungs auch als Streetdance bekannt, ist letztlich kein eigenständiger Tanzstil. Er setzte sich aus verschiedenen Tanzformen der Straße zusammen, darunter B-Boying, Electric Boogie, Popping und Locking, später kamen Stile wie Krumping und House hinzu. 
Die Streetdance-Kurse in unserer Tanzschule unterscheiden sich insofern vom Hip-Hop, dass zusätzlich zu den genannten Stilen häufig weitere Tanzformen, wie House, aber auch Modern und Jazzelemente mit eingebracht werden können. Die Vielfältigkeit hängt dabei von der Ausbildung und dem Stil des Trainers ab. 

unsere Trainer

 
 

 

   

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung